Weihnachtsmarkt Essen

Weihnachtsmarkt Essen

Foto: Weihnachtsmarkt.Essen.de

In diesem Jahr bietet der Weihnachtsmarkt in Essen ein Angebot aus 21 verschiedenen Ländern und zahlreichen Regionen Deutschlands mit rund 250 Marktständen in der gesamten Essener Innenstadt.

Am 18. November 2010 um 17.00 Uhr, wird Essens Oberbürgermeister in einer feierlichen Eröffnungszeremonie die Lichter des Weihnachtsbaumes auf dem Willy-Brandt-Platz erstrahlen lassen und den mittlerweile schon 38. Internationalen Weihnachtsmarkt Essen eröffnen.

Bis zum 23. Dezember 2010 halten die zahlreichen Buden und Stände am Willy-Brandt-Platz, entlang der Viehofer Straße, auf Kennedyplatz und Porschekanzel diverse Geschenkideen und gastronomische Genüsse für die Besucher bereit.

Durch den Lichtzauber in der Innenstadt erhält der Weihnachtsmarkt jedes Jahr aufs Neue seine ganz besondere Atmosphäre. Doch nicht nur die Essener Lichtwochen erstrahlen wieder einmal in neuem Glanz, auch auf dem Internationalen Weihnachtsmarkt leuchten neue Elemente.

Den Willy-Brandt-Platz säumt eine Allee aus wunderschön illuminierten Kegelbäumen, während auf dem Kennedyplatz ein fantastischer Lichtbrunnen sprudelt. Überdacht ist der Platz von einem funkelnden Netz der Lichtkrone, die mit insgesamt 45.000 LED-Lichtpunkten ausgestattet wurde und für eine sagenhafte Stimmung sorgt.

Für die kleinen Besucher von 3 bis 13 Jahren gibt es eine kostenlose Bastelstation in der City, wo sie unter Anleitung Adventskalender, Knusperhäuschen, Weihnachtsschmuck und einiges mehr basteln können. Genau wie schon im Vorjahr wird der Lebkuchen für die Lebkuchenhäuschen von einer Essener Bäckerei gespendet.

Auch in diesem Jahr glänzt der Essener Weihnachtsmarkt durch seine internationale und regionale Vielfalt an Waren und Produkten. Neben dem Erzgebirge ist auch der Schwarzwald und natürlich das Ruhrgebiet vertreten.

Wer gerade keinen Durst auf Glühwein hat, der kann sich durch Biere aus aller Welt probieren. Die Vielfalt der Geschenkideen reicht von australischen Hüten über afrikanisches Kunsthandwerk bis zu Gewürzen aus aller Welt.

Der sehenswerte Mittelaltermarkt nimmt die Besucher schon zum siebten Mal auf eine regelrechte Zeitreise mit. Am Flachsmarkt ertönt Lautenmusik, Fackeln leuchten und der Duft von Kirschbier und Honigwein steigt einem in die Nase. Der Schmid formt mit Hilfe der Besucher ein Schwert, Korbflechter und Tuchmacher zeigen ihr Können und mittelalterliche Gaumenfreuden stehen für die Gäste bereit.

Öffnungszeiten des Weihnachtsmarktes in Essen

Montag bis Sonntag von 11.00 – 21.00 Uhr
Freitag und Samstag von 11.00 – 22.00 Uhr

Adresse:
Willy-Brandt-Platz