Weihnachtsmärkte Nordrhein-Westfalen

Weihnachtsmaerkte Nordrhein-Westfalen

Foto: Nordrhein-Westfalen Tourismus

Auch in Nordrhein-Westfalen gibt es viele schöne, traditionelle und auch romantische Weihnachtsmärkte. Für jeden ist das passende dabei. Die Veranstaltungsorte sind unterschiedlich. Ein Teil findet in den Fußgängerzonen der großen Städte statt. Die kleineren und meist interessanteren und gemütlicheren Weihnachtsmärkte findet man in Kleinstädten oder sogar in Abteien oder Klostern. Dort ist alles besonders schön geschmückt.

Romantischer Weihnachtsmarkt im Freilichtmuseum Dorenburg

Leider ist dieser Weihnachtsmarkt schon vorbei, denn er findet immer am 1. und 2. Adventswochenende in Grefrath statt. Diesen Weihnachtsmarkt sollte man sich über für das nächste Jahr unbedingt vormerken. Das Freilichtmuseum besteht aus vielen alten Fachwerkhäusern und Objekten der bäuerlichen und auch handwerklichen Kultur dieser Gegend. Das Wasserschloss Dorenburg, Mittelpunkt des Freilichtmuseums, beherbergt ein Spielzeugmuseum, das auch während des Weihnachtsmarktes zu besichtigen ist.

Lichterketten und Fackeln beleuchten diesen außergewöhnlichen Weihnachtsmarkt. 100 ausgewählte Künstler, Kunsthandwerker und Designer bieten auf dem Markt ihre Kunstwerke an. Handelswaren sind auf diesem Weihnachtsmarkt nicht zugelassen. Gastronomisch bleiben keine Wünsche offen und ein wechselndes Programm untermalt den Weihnachtsmarkt hervorragend.

Wo sind die schönsten Weihnachtsmärkte in Nordrhein-Westfalen?

Neben dem Weihnachtsmarkt in Grefrath gibt es unzählige Weihnachtsmärkte in diesem Bundesland. Die schönsten davon sind wohl der Weihnachtsmarkt auf Gut Bustedt in Hiddenhausen, der Weihnachtsmarkt im Besucher-Bergwerk Kleinenbremen, der sich „unter Tage“ befindet und eine außergewöhnliche Laser-Show bietet und nicht zu vergessen der historische Weihnachtsmarkt in Herford der bis einschließlich 2. Januar 2011 stattfindet.