Weihnachtsmärkte Berlin

Opernpalais Weihnachtsmarkt

Foto: © Weihnachtsmarkt am Opernpalais

Jedes Jahr zur Weihnachtszeit, wenn die Hauptstadt in ein buntes Lichtermeer im Glanz tausender Lichter getaucht ist, versprüht Berlin einen ganz besonderen Charme. Auf über 50 Weihnachtsmärkten werden die Touristen und Einheimischen von der weihnachtlichen Atmosphäre verzaubert. So gut wie in jedem Stadtteil Berlins gibt es einen Weihnachtsmarkt, die allesamt mit interessanten Themen locken. Neben den historischen Weihnachtsmärkte findet man natürlich auch Weihnachtsmärkte mit Fahrgeschäften und Losbuden. Eines haben jedoch alle Märkte gemeinsam – Lebkuchen, Gebrannte Mandeln, Spekulatius, Glühwein und andere kulinarische Köstlichkeiten dürfen auf keinem richtigen Weihnachtsmarkt fehlen.

Unter dem Motto Kiezweihnacht 2010 findet am 11. und 12. Dezember 2010 der traditionelle Weihnachtsmarkt in Friedrichshain um die Samariterkirche statt. Der gesamte Markt wird von den Unternehmern “Die Friedrichshainer” und der Samariter-Galiläa-Kirchengemeinde organisiert. An den diversen Ständen gibt es viel aus den Bereichen Kunsthandwerk, Schmuckdesign, Kinderspielzeug und Adventsdekoration zu entdecken.

Vom 22. November bis zum 22. Dezember wird bereits zum 10. Mal der Lucia Weihnachtsmarkt in der Kulturbrauerei in Prenzlauer Berg präsentiert. Mit ihren zwei Höfen bietet die Kulturbrauerei eine ganz spezielle Atmosphäre. Während das Schwedenfeuer knistert können es sich die Besucher auf der traditionellen Schiffsschaukel mit einem Heißen Glühwein gut gehen lassen. Stimmungsvoll begleitet wird das Ganze von angenehmer skandinavischer Musik.

An jedem Adventssonntag findet daneben auf dem Winterfeldtplatz der Schöneberger Weihnachtsmarkt statt. Der Schwerpunkt liegt hier neben einem attraktivem Bühnenprogramm ganz klar auf dem Kunsthandwerk. Edles Tongeschirr und handgefertigtes Spielzeug werden den Besuchern ebenso angeboten wie wohlriechende Seifen und kunstvoller Schmuck. Besonders geschätzt von den Gästen wird die familiäre und gemütliche Atmosphäre des Schöneberger Weihnachtsmarkts.

Wer genug hat von den Neonlichtern und dem ganzen Kommerz, sollte den Alternativen Weihnachtsmarkt Friedrichshagen besuchen. Dutzende Antikhändler, Kunsthandwerker und Künstler stellen direkt am Rand des Köpeniker Waldes ihre Waren aus. An den Adventsonntagen gibt es daneben auch ein Kinderprogramm mit Weihnachtsmännern, Musik und Clowns zu bestaunen.

Die Grüne Liga Berlin veranstaltet auf dem Kollwitzplatz wieder den traditionellen Advents-Ökomarkt. Hier lässt sich vom 1. bis zum 4. Advent jeweils von 12 bis 19 Uhr alles finden, was das Bio-Herz begehrt: Spielzeug, Baumschmuck und Weihnachtsbäume, Honig, Wein und dutzende andere Produkte aus fairem Handel und reinem ökologischem Anbau.